revolutionäre ideen unterstützt Organisationen darin, revolutionäre Ziele mit einem evolutionären Ansatz zu erreichen.

Strategie & Organisationsentwicklung

revolutionäre ideen hat die Strategie-Landkarte als zentrales Werkzeug entwickelt, um Organisationen im politischen Raum zu unterstützen.

Mit der Strategie-Landkarte arbeiten Sie von Beginn an an einem großen Bild. Einzelne Werkzeuge können nach Bedarf aufgerufen und modular bearbeitet werden. So entstehen Prototypen, die Sie frühzeitig testen und weiterentwickeln können.

Strategien werden auch nach ihrer Entwicklung (Version 1.0) als evolutionäre Systeme begriffen. Bei externen Veränderungen, wie Krisen oder Gelegenheitsfenstern, wird die Strategie in einem kurzen Zyklus angepasst (Version 1.1).

Die Strategie-Landkarte bietet eine Schnittstelle zur Organisations-Entwicklung und zu partizipativem Führen/Leadership. Ein grundlegender Wandel braucht Offenheit und Klarheit auf diesen drei Ebenen.

Kunden sind beispielsweise die Klima-Allianz Deutschland, Misreor und die Integrationsbeauftragte von Berlin.

Workshops & Konferenzen

revolutionäre ideen öffnet den Raum für Begegnungen. Dies gelingt, indem wir Menschen über Kopf, Herz und die sinnliche Wahrnehmung ansprechen. Vielfalt wird sichtbar und zur elementaren Ressource.

Auf dieser Grundlage steuern wir konstant auf die Ziele zu.

Wir arbeiten von der lokalen bis zur internationalen Ebene. Von intensiven Kleingruppen bis zu Konferenzen mit 100 Teilnehmer*innen. Visualisierungen und Online-Boards schaffen Orientierung und eine effiziente Verbindung von digitalen, analogen und hybriden Formaten.

Die Moderation ist klar, offen und ergebnisorientiert.

Kunden sind beispielsweise die Heinrich-Böll-Stiftung, dena oder die Global Assembly.

Trainings & Programme

»Nur Bäume können im Stehen wachsen. Menschen müssen sich bewegen.« Nach diesem Motto bringen wir Sie in Bewegung und in den offenen Raum.

Wir geben Ihnen Wissen, Werkzeuge und Zuversicht. Den Schritt ins Unbekannte gehen Sie alleine, zuerst im geschützten Raum und dann Ihrem Umfeld.

In der Gruppe werten wir Erfahrungen aus, sind stolz aufeinander und wachsen gemeinsam.

Beim Trainingsprogramm »Kleinstadt Klimafit« begleiten wir ein Tandem aus Verwaltung und Zivilgesellschaft über 9 Monate. Ziel ist, als gemeinsame Sozialunternehmer*innen eine Gruppe zu Klimaanpassung aufzubauen und Zeichen zu setzen.

Das Programm »Projekte verstetigen und professionalisieren« begleitet Gründer*innen auf ihrem Weg. Seit 2017 führen wir das Programm mit der Studienstiftung des Deutschen Volkes für die Preisträger*innen der Engagementpreise durch (mit Daria Czarlinska).

Beim Training »Klarheit von innen nach außen – Achtsamkeit, Selbstführung und Kommunikation« führt Sie in die innere Mitte und von da aus in die Welt. Durchführung z.B. mit der Strategieberatung scaleon.

Dr. Dominik Zahrnt

Mit revolutionäre ideen unterstützte ich seit 2015 Organisationen bei Ihrem Einsatz für eine vielfältige, gerechte und nachhaltige Welt. Auf dem Weg wachsen wir gemeinsam und setzen Zeichen.

Mein kongenialer Partner ist der Designer und Künstler Johannes Tolk. Zusammen entwickeln wir die Strategie-Landkarte und das Projekt Mapping the Interplay between Nature and Economy – MINE.

Im September 2023 gründeten wir die eigenständige Beratung Kleinstadt Klimafit.

Daria Czarlinska von Sinnergie bringt Impulse zu Achtsamkeit und systemischen Coaching ein. Sie stärkt die sinnliche und innere Ebene, beispielsweise in einem Coaching-Programm für die Studienstiftung.

Was ich mitbringe:

Diplom in Volkswirtschaft (HEC Lausanne; Universidad Pompeu Fabra, Barcelona).

Promotion und Master in Politischer Philosophie, University of Edinburgh. Fokus auf das Zusammenspiel von Theorien der globalen Gerechtigkeit und Motivation.

Mit IFOK Beratung zu Strategie und Beteiligung.

Moderation auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch

Kunden
Publikationen

Wissenschaft und Kommunikation

Zahrnt, Dominik & Tolk, Johannes & Mitchell, Nicole (2022) GoingVis: Erfahrungs- und teilhabeorientierte Klimaanpassung in Kleinstädten, Berlin Institut für Partizipation. (Link)

Guske, Anna-Lena & Jacob, Klaus & Hirschnitz-Garbers, Martin & Peuckert, Jan & Schridde, Stefan & Stinner, Sven & Wolff, Franziska & Zahrnt, Dominik & Ziesemer, Florence. (2019), Stories that Change Our World? Narratives of the Sustainable Economy, Sustainability. (Link)

Faber, M., Petersen, Th., Frick, M., Zahrnt, D. (2018), MINE – Mapping the Interplay between Nature and Economy. A digital gateway to the foundations of Ecological Economics. University of Heidelberg, Department of Economics. Discussion Paper Series No. 658. (Link)

Zahrnt, Dominik & Zahrnt, Angelika (2016): Landkarte Suffizienzpolitik – Sehen, gehen, teilen, Ökologisches Wirtschaften 3/2016. (Link)

Leitfäden zu Strategie und Beteiligung

Speil, Karina & Zahrnt, Dominik / IFOK (2015): Integration von Klimabildung in kommunale Klimaschutzkonzepte, Agentur Bildung für Nachhaltige Entwicklung, NRW. (Link)

Bimesdörfer, Kathrin; Richwien, Martina; Schrögel, Philipp; Zahrnt, Dominik (2012): Werkzeugkasten Dialog und Beteiligung. Wirtschaftsministerium NRW.

Büttner, Hannah; Kneipp, Danuta; Zahrnt, Dominik (2011): Kommunen gehen voran – gehen Sie mit! Ein argumentativer Kompass für kommunale Nachhaltigkeit. Umweltbundesamt. (Link)

Partizipative Politikgestaltung

Banthien, Henning & Zahrnt, Dominik (2013). Stakeholder-Dialoge in der Praxis. In: Georg Schreyögg (Hrsg.): Stakeholder-Dialoge. Zwischen fairem Interessenausgleich und Imagepflege. LIT Verlag Dr. W. Hopf, Berlin, S. 63-79.

Banthien, Henning; Gallmeier, Ute; Zahrnt, Dominik (2013): Stakeholder proaktiv beteiligen. Verantwortung Zukunft – Das Magazin, 4/2013, F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen, S. 18-20. (Link)

Meister, Hans-Peter & Zahrnt, Dominik (2013): Die Weisheit und die Kreativität der Vielen: Infrastrukturprojekte mit Beteiligung und Dialog voranbringen, Kommunikationsmanager 4/2013, F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformation, Frankfurt, S. 72-74.

Banthien, Henning & Zahrnt, Dominik (2012): Der strukturelle Wandel der Politikgestaltung: Bürgerbeteiligung als Querschnittsaufgabe der Zukunft. In: Bündnis90/Die Grünen (Hrsg.), Grüne Stadt der Zukunft. Dokumentation des Metropolenkongresses vom 12. März 2011, Berlin, S. 57-62. (Link)

Motivation und Globale Gerechtigkeit

Zahrnt, Dominik (2013): The Conditional Feasibility of Global Egalitarian Justice. Res Cogitans, vol. 1, 69-93. (Link)

Zahrnt, Dominik (2012): Singer’s Principle and the ‘Ought-Implies-Can’ Criterion: ‘Are We All Heroes in Waiting’?, Unpublished Working Paper. (Download)

Zahrnt, Dominik (2010): An Enquiry into the Effectivenss and Feasibility of Theories of Global Justice. PhD Thesis. Edinburgh: University of Edinburgh Library. (Link)

Zahrnt, Dominik (2007): Theories of Global Morality and Normative Positions of NGOs – Comparing Pogge and the World Development Movement, Central and Northern England Graduate Conference (CANE), Conference Paper. Newcastle.